deltasone rezeptfrei bestellen erfahrungen

Frau Sybille Hofsäß schrieb am 21.08.2012 um 10:32 Uhr:

Herr U. G. schrieb am 15.08.2012 um 20:11 Uhr:

Sehr geehrter Herr Kaufmann,

manchmal frage ich mich, wie konnte ich nur MICH MEIN HALBES LEBEN LANG SO FALSCH ERNÄHREN. Zu hohe Blutfettwerte, Bluthochdruck, Pickel, Schwabbelbauch, Knieprobleme und meine Leberwerte haben jedem Arzt Entsetzen ins Gesicht gejagt. Ich war wirklich ein harter Fall! Doch jetzt 30Kg leichter, gesunde Haut und ein Lachen auf meinem Gesicht, das früher so oft unzufrieden aussah, wenn ich mich im Spiegel betrachtete. Früher konnte ich mir Feiern ohne Alkohol gar nicht vorstellen. Klar, irgendwie musste ich soviel Unzufriedenheit ja wegdrängen. Ein Vollsuff nach dem anderen. Krank, nenne ich das heute! Wochenende für Wochende. Und jetzt, wenn die Jungs fragen, wer fährt?, bin ich der erste, der HIER schreit! Manchmal frage ich mich echt - Was haben Sie mit mir gemacht?

Und dann frage ich mich, was hatte ich früher mit mir selbst gemacht? Wie konnte ich nur so lange so verantwortungslos leben?

Heute trinke ich verantwortungsbewusst nur noch wenig Alkohol, ernähre mich bewusst, mag Sport machen und das alles ohne einen faulen inneren Schweinehund.

Danke, dass Sie mir gezeigt haben, ehrlich zu mir selbst zu sein! :)

Danke, dass Sie mir die Wahrheit gezeigt haben! :)

Danke für diese Freude an einem besseren Leben! :)

Danke für Ihre Hypnose auf den CDs, die so wunderbar entspannende sind! :)

Danke für den tollen Kurs! :)

Danke für ein besseres Leben mit Lebensmitteln, statt Krankmachern! :)

Ich empfehle Sie gerne weiter, denn Sie haben mir mein Leben gerettet. Da ist kein Verzicht. Da ist endlich mal ein Leben, das ich mir früher in meiner Fressgier selbst versaut hatte.

Frau Anke Seyfried schrieb am 11.08.2012 um 13:57 Uhr:

Im Sommer 2011 beschloss ich, dass ich etwas ändern musste. Ich war nur noch träge und fühlte mich sehr unwohl, wenn ich mich im Spiegel sah. Ich wollte endlich wieder die fitte und attraktive Frau sein, die ich vor 20 Jahren war. Heute bin ich es! Herzliches Dankeschön!

Nun fühle ich mich deutlich aktiver und glücklicher. Während meiner Ernährungsumstellung habe ich mich durch das weitere Seminar von Herrn Kaufmann sogar noch das Rauchen abgewöhnt und habe weiter abgenommen.

In den letzten Jahren hatte ich die Erziehung von meinen fünf Kindern als sehr anstrengend erlebt. So hatte ich mir abends öfter etwas Gutes getan und eine Menge Ungesundes gegessen. Dadurch hatte ich schleichend über die Jahre hinweg 25 Kg zugenommen. Bevor ich zu Jochen Kaufmann gekommen bin, habe viele Diäten ausprobiert. Mit dem Rauchen aufhören hatte ich früher einmal mit einem Buch versucht, doch nachdem ich 12 Kg zugenommen hatte, hatte ich das Handtuch geworfen. Ich war frustiert und fand alleine keinen Ausweg mehr.

Zwar konnte ich durch die eine oder andere fettreduzierte Diät etwas abnehmen. Aber der Erfolg war stets nur von kurzer Dauer.

Daher bin ich sehr froh, dass mir meine Freundin von Jochen Kaufmann erzählt hat. Heute bin ich Nichtraucherin und schon 22 Kg leichter.

Meine Haut ist schöner, meine Atem frisch und meine Hüften und mein Po endlich wieder in Form. Ich liebe das Leben und bin dankbar für diese zwei tollen Seminare!

Wenn ich die Seminare Raucherentwöhnung und Abnehmen von Herrn Kaufmann vergleiche, finde ich das Abnehmen lockerer und motivierender. Bei der Raucherentwöhnung hat mir mehr der Mentalteil und das Umdenken geholfen. Beim Abnehmen die Hypnose. Ich bin total stolz auf mich und empfehle Ihnen und jedem, den ich kenne die Seminare von Jochen Kaufmann von ganzem Herzen weiter!

Herr Alfred Ackermann schrieb am 10.08.2012 um 10:38 Uhr:

Die ersten 100Tage funktionierte ihr Abnehmenkonzept bei mir bisher wirklich wunderbar und ich bin zuversichtlich, dass es so weitergeht. Im Schnitt nahm ich in diesen knapp 100 Tagen jede Woche über ein Kilogramm an Gewicht ab; mal etwas mehr, mal aber auch nur ganz wenig. Doch es ging kontinuierlich immer in Richtung Schlankfigur, und das ohne zu hungern! Nach den 14 Wochen habe ich somit nun über 15 Kilogramm an Gewicht verloren (und viel Stolz dazu gewonnen!!) - was man auch schon deutlich erkennen kann. Die alten Hosen passen nicht mehr, die T-Shirts wurden inzwischen zu groß und die meisten, die mich noch aus dickeren Zeiten kannten, war überrascht, wie schnell ich von dem Gewicht herunterkam.

An dieser Stelle nochmals viele, vielen Dank! Ich höre mir weiter die Hypnose an und bleibe bei dieser gesunden Ernährung! Jojoeffekt wird es bei mir nicht geben, denn soviel Spaß am Sport hatte ich noch nie. :-)

Frau Silke Kunz schrieb am 15.07.2012 um 16:08 Uhr:

bisher knapp 10 kilo runter, mache inzwischen gerne Sport und ernähre mich durch die Hypnose so gesund wie nie zuvor. Am Anfang habe ich mich konsequent dran gehalten und dann später immer mal bewusste Ausnahmetage eingelegt. Mir fiel das Konzept nie besonders schwer.

Und nun ran an die nächsten 10 Kilo.

deltasone in den usa ohne rezept

Das 1920 entdeckte Riboflavin, Vitamin B2, in ein wichtiges Transportmedium für Wasserstoff im Körper. Durch diesen Prozess kann Wassersoff, welches in der Nahrung gebunden ist, mit Hilfe von Sauerstoff in Energie umgewandelt werden.

Vitamin B2 findet man in allen tierischen Lebensmitteln, wie Fleisch und Fisch, aber auch in Milch und Milchprodukten. Daneben kann man Riboflavin auch in manchen pflanzlichen Nahrungsmitteln, wie Brokkoli, Getreideprodukte und gelbe Paprika finden. Die Aufnahme aus tierischen Lebensmitteln ist jedoch generell besser. Vitamin B2 ist relativ hitzestabil, jedoch sehr lichtempfindlich. Aus diesem Grund ist zum Beispiel in Milch, welche in Glasflschen lagert weniger Riboflavin zu finden.

Freies Riboflavin zählt zu den stärksten Antioxidanten. Das Auge braucht besonderen Schutz vor freien Radikalen. Daher ist dort eine hohe Konzentratioen an Vitamin B2 vorhanden. Außerdem reagiert es mit dem körpereigenen Radikalfänger Gluthation. Hat sich dieser Stoff bei der Jagt auf freie Radikale verausgabt, macht ihn Vitamin B2 wieder fit für den Einsatz.

Fehlt Vitamin B2, kann sich die Augenlinse eintrüben.

Da ein Vitamin B2 Mangel schwer zu diagnostizieren ist, haben Wissenschaftler Freiwillige gebeten komplett auf Riboflavin zu verzichten. Erst nach Wochen traten typische Symptome wie gerötete, schuppige und schmerzhaft juckende Hautstellen, Migräne, Lustlosigkeit, Depressionen und sogar Persönlichkeitsveränderungen auf.

Mit einer außreichenden Versorgung von Vitamin B2 hälst du also nicht nur deine Haut fit, sondern stärkst dein gesamtes Wohlbefinden.

Vitamin B3 ist ein sehr wichtiges Coenzym das dem Körper die Energie bietet die er braucht. Es repariert geschädigte Zellen und DNA, hilft den Nerven und steigert die Leistung im Gehirn.

Es ist das stärkste Antioxidant, es erweitert die Blutgefäße, beugt Alzheimer vor und hilft Parkinson Patienten. Durch diese Vorzüge wird

Vitamin B3 auch als Power Vitamin bezeichnet.

  • Holt die Energie aus der Nahrung und dem Sauerstoff
  • Sehr starkes Antioxidant, fängt freie Radikale, macht dich jünger
  • Bildet neue Hirnzellen und beugt Alzheimer vor
  • Repariert geschädigte Zellen und DNA

Niacin oder auch Nicotinsäure, das Vitamin B3 liegt in der Nahrung meist als Coenzym NAD und NADP vor. Die Resorption beginnt schon im Magen, wobei Vitamin B3 wird hauptsächlich im Dünndarm aufgenommen wird. Es erfüllt im Körper die Verbrennungsvorgänge von Sauerstoff und der Nahrung (Glykolyse). Das macht Vitamin B3 so wichtig. Ohne ausreichende Vitamin B3 Versorgung kann der Körper nicht die optimale Menge an Energie rausholen.

Bei nicht ausreichender Versorgung von Vitamin B3 können Symptome wie Dermatitis (Veränderung der Haut) oder Demenz (geistiger Verfall) auftreten. Außerdem ist der Körper mit Energie unterversorgt, was sich in chronischer Müdigkeit zeigt. Ein Niacinmangel ist eher selten, da Niacin im Körper auch aus der Aminosäure Tryptophan hergestellt werden kann, welche sich im Eiweiß befindet. Dennoch sollte auf eine ausreichende Vitamin B3 Versorgung geachtet werden um einen Mangel zu verhindern. Da es keine Überdosierung gibt und leicht wieder ausgeschieden wird gilt:

Lieber zu viel Vitamin B3 im Körper als zu wenig!

Niacin ist in fast allen Lebensmitteln enthalten. Am meisten jedoch in tierischen Nahrungsmitteln wie

Vitamin B3 kann in seiner ursprünglichen Form nicht im Körper gespeichert werden. Allerdings wandelt es sich rasch in die Coenzyme NAD und NADP um.

Vitamin B5 spielt eine bedeutende Rolle beim Auf- und Abbau von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen in allen Geweben. Zudem hat es einen positiven Einfluss auf die Nervenaktivität und die Produktion von Hormonen, die Reaktionen auf Gefühle und körperlichen Stress steuern.

  • Reguliert den Fetthaushalt in deinem Körper und heilt Akne
  • Stärkt deine Nerven
  • Beteiligt an der Herstellung von Glückshormonen
  • Nimmt einen positiven Einfluss auf die Nervenaktivität
  • Herstellung von Neurotransmittern (z.B. Serotonin)

Die Hauptaufgabe von Vitamin B5, Pantothensäure, ist die Umverteilung von Fetten im Körper. Sie baut das Coenzym A auf und beteiligt sich somit an vielen Stoffwechselprozessen und an der Synthese von Cholesterin. Da Vitamin B5 auch die Fettproduktion der Haut steuert kann mit einer hochdosierten Zugabe des Vitamins Akne behandelt werden. Dazu gibt es diverse Studien die das belegen. Die Talgproduktion der Haut wird gedrosselt und Akne verschwindet. Neben diesem Effekt hat Pantothensäure einen positiven Einfluss auf die Nervenaktivität und ist an der Herstellung verschiedenster Neurotransmittern (z.B. Serotonin) beteiligt.

Ein Mangel an Vitamin B5 kommt sehr selten vor, da es in beinahe jedem Lebensmittel vorkommt. Trotzdem kann ein Mangel bei einseitiger Ernährung oder zu hohem Alkoholkonsum nicht ausgeschlossen werden. Lebererkrankungen, Akne und Dauerstress können einen Mangel an Vitamin B5 verursachen.

  • Da sich der Körper erst an hohe Dosen gewöhnen soll ist es besser am Anfang nur 1 Gramm Vitamin B5 zu sich zunehmen und die Dosis dann langsam bis auf 10 Gramm zu erhöhen.
  • Um ein gutes Ergebniss zu erzielen wird eine tägliche Dosis von 6 bis 10 Gramm Pantothensäure(Vitamin B5) empfohlen.
  • Nach Abheilen der Akne kann die Dosis auf 3 Gramm reduziert werden.
  • Die Dosis sollte über den Tag verteilt werden damit sich immer genug Vitamin B im Körper befindet.

Vitamin B5 findet man in fast allen Lebensmittel, darum ist ein Mangel eher selten. Besonders hoch ist die Konzentration allerdings in tierischen Lebensmitteln, wie Leber, Fleisch oder Milch.

Vitamin B6 unerlässlich für den Ab- und Umbau von Aminosäuren im Eiweißstoffwechsel im Körper. Es ist an etwa 100 enzymatischen Reaktionen beteiligt, welche fast alle in diesem Bereich ablaufen. Ferner ist Vitamin B6 wichtig für die Synthese der Neurotransmitter Serotonin, Noradrenalin und Dopamin sowie des Gewebshormons und Botenstoffs Histamin.

  • Erhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels
  • Erzeugung von Glücksgefühlen durch Seretoninbildung
  • Wichtig für den Aufbau von Muskeln, stärkt das Immunsystem
  • Beteiligt am Fettstoffwechsel
  • Wichtig für den Aufbau von Muskeln

deltasone tabletten zuzahlung

Wichtig ist vor allem, wie sich dein Körper zusammensetzt. Je mehr Muskeln du hast, desto höher ist dein Grundumsatz, weil Muskeln als aktive Körpermasse mehr Energie verbrauchen. Wenn du hingegen einen höheren Körperfettanteil hast, dann ist dein Grundumsatz verhältnismäßig geringer, weil Fett weniger Energie als Muskeln verbraucht.

Zudem hat auch deine Genetik Einfluss auf den Grundumsatz. Es ist möglich, dass der Grundumsatz selbst bei nahezu identischen Personen (gleiches Gewicht, gleiche Größe, gleiches Alter, gleiche Muskelmasse, gleicher Körperfettanteil) in einigen Fällen um mehrere Hundert Kilokalorien abweichen kann.

Ähnlich ist es auch beim Leistungsumsatz. Die verwendeten Werte für die körperlichen Aktivitäten können ebenfalls nie genau sein, da jeder Mensch unterschiedlich auf Belastungen reagiert und die wahre Intensität der Belastung nicht richtig erfasst werden kann.

Durch all diese unbekannten Größen ist es somit nicht verwunderlich, dass dein berechneter Grundumsatz, Leistungsumsatz, Gesamtumsatz und Kalorienbedarf zum Abnehmen nur eine Orientierung sind.

Jeder Tag verläuft ein bisschen anders. Berechne daher für alle Wochentage deinen Gesamtumsatz und Kalorienbedarf zum Abnehmen.

Dann wirst du erkennen, dass du nicht jeden Tag exakt gleich viel essen musst. An manchen Tagen bewegst du dich mehr und isst dementsprechend auch mehr (mehr dazu hier) und an anderen Tagen ruhst du dich größtenteils aus und isst entsprechend weniger. Dadurch regst du deinen Stoffwechsel an und schaffst durch das gesunde Kaloriendefizit ideale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abnehmen.

Du weißt nun grob, wie viel du zum Abnehmen essen musst. Wenn du magst, kannst du dich für die nächsten 2 Wochen an deinen Ergebnissen orientieren und dann schauen, wie sich dein Gewicht verändert. Am besten geht dies, wenn du in dieser Zeit deine Kalorien zählst. So weißt du relativ genau, ob du deinen Kalorienbedarf zum Abnehmen erreicht hast oder nicht.

Es kann sein, dass du deine berechneten Werte dann nochmals anpassen musst, je nach dem ob du abgenommen oder zugenommen hast. Wie gesagt, sind es alles Richtwerte. Nur wenn du für mindestens 2 Wochen tatsächlich deinen berechneten Ergebnissen folgst, kannst du herausfinden, ob sie für dich passen oder ob du sie noch anpassen musst.

Berechne deine Werte erneut, sobald sich dein Gewicht um ca. 4 bis 5 kg verändert, um immer mit möglichst exakten Werten zu arbeiten.

In diesem Rechner stecken 50 Stunden Research. Glaub mir, du ahnst gar nicht, wie kompliziert alles ist. Es gibt unzählige Formeln, mit denen du deinen Grundumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz berechnen kannst. Alle Formeln haben dabei eins gemeinsam: sie sind ungenau. Deshalb war es mein Ziel, den genauesten ungenauen Grundumsatz und Gesamtumsatz Rechner im Internet zu entwickeln.

Es gibt mehrere Formeln zur Berechnung des Grundumsatzes (siehe Wikipedia). Der Gesunde Pfunde Rechner verwendet die Mifflin-St.Jeor-Formel von 1990 (1). Sie berücksichtigt die Lebensstilveränderungen der letzten 100 Jahre (= Menschen bewegen sich weniger und arbeiten meist nicht mehr so körperlich hart) und ist im Schnitt 5 % genauer als andere Formeln (2). Gerade bei Übergewichtigen (mit einem höheren Körperfettanteil) soll sie die genauesten Ergebnisse liefern.

Hier ist die Mifflin-St.Jeor-Formel:

Frau: (9,99 x Gewicht in kg) + (6,25 x Größe in cm) – (4,92 x Alter in Jahren) – 161

Mann: (9,99 x Gewicht in kg) + (6,25 x Größe in cm) – (4,92 x Alter in Jahren) + 5

Update vom 14.04.2015: Bisher wurde ab einem BMI von 30 die Broca-Index-Anpassung vorgenommen. Dabei wurde statt des normalen Gewichts mit dem Idealgewicht nach Broca gerechnet, da mit steigendem Körperfettanteil der Grundumsatz pro kg Körpergewicht sinkt. Nach dem Studium unzähliger wissenschaftlicher Berichte habe ich diese Broca-Index-Anpassung heute aus folgenden Gründen entfernt:

deltasone priligy kaufen

* pneumonia (nu-MO-nyah) is inflammation of the lung.

* sepsis is a potentially serious spreading of infection, usually bacterial, through the bloodstream and body.

* meningitis (meh-nin-JY-tis) is an inflammation of the meninges, the membranes that surround the brain and the spinal cord. Meningitis is most often caused by infection with a virus or a bacterium.

* chronic (KRAH-nik) means continuing for a long period of time.

* diabetes (dye-uh-BEE-teez) is a condition in which the body's pancreas does not produce enough insulin or the body cannot use the insulin it makes effectively, resulting in increased levels of sugar in the blood. This can lead to increased urination, dehydration, weight loss, weakness, and a number of other symptoms and complications related to chemical imbalances within the body.

* cirrhosis (sir-O-sis) is a condition that affects the liver, involving long-term inflammation and scarring, which can lead to problems with liver function.

Secondary immune deficiencies are acquired, rather than inherited, disorders. Many chronic conditions, such as diabetes * , cancer, and cirrhosis * of the liver, make a person more likely to have infections. Patients who have had their spleens removed or whose spleens do not work properly, as occurs in sickle-cell disease * , for example, are especially vulnerable to infection by certain bacteria that the spleen normally fights. In addition, some medications, particularly corticosteroids * and drugs used to treat cancer, may limit the immune system. Malnutrition, especially when there is a lack of protein in the diet, also may weaken a person's immune response.

The human immunodeficiency virus (HIV), a virus that attacks the immune system and is the cause of acquired immunodeficiency syndrome (AIDS), is responsible for a sharp increase in the number of people with secondary immune deficiencies. HIV destroys T cells, which are crucial to the normal functioning of the human immune system. This can lead to overwhelming infections. People can contract the virus through contact with blood, semen * , vaginal * secretions, and breast milk.

Immune deficiencies may be characterized by frequent, recurrent, or prolonged infections. In some cases, there may be an overwhelming or unusual infection. In others, organisms that typically do not cause problems in a person with a healthy immune system may produce an opportunistic infection * in a person with an immune deficiency. These infections are seen in people infected with HIV and often mark the onset of AIDS.

Other immune deficiencies are characterized by chronic opportunistic infections. Depending on the condition, patients may experience recurrent lung and sinus infections, weakness, tiredness, a lingering cough, diarrhea (dye-uh-REE-uh), skin rashes, and hair loss. Many patients simply look sick. Signs of immune deficiencies also include poor response to treatments, incomplete or slow recovery from illness, fungal or yeast infections that keep coming back, and certain specific infections, such as pneumonia caused by Pneumocystis carinii (nu-mo-SIS-tis kah-RIH-nee-eye).

Although symptoms of opportunistic infections may suggest an immune deficiency, laboratory tests are needed to diagnose the specific deficiency. These include blood tests to measure levels of white blood cells, red blood cells, and platelets * and to measure the presence of specific types of cells, such as B cells and T cells. Other blood tests can measure the levels or function of antibodies (such as IgA, IgG, and IgM) and complement proteins. Skin tests may be done to check the responses of T cells. Other, more specific tests of the immune system's competency depend on the type of deficiency suspected.

* sickle-cell disease is a hereditary condition in which the red blood cells, which are usually round, take on an abnormal crescent shape and have a decreased ability to carry oxygen throughout the body.

* corticosteroids (kor-tih-ko-STIR-oyds) are chemical substances made by the adrenal glands that have several functions in the body, including maintaining blood pressure during stress and controlling inflammation. They can also be given to people as medication to treat certain illnesses.

* semen (SEE-men) is the sperm-containing whitish fluid produced by the male reproductive tract.

* vaginal (VAH-jih-nul) refers to the vagina, the canal in a woman that leads from the uterus to the outside of the body.

* opportunistic infections are infections caused by infectious agents that usually do not produce disease in people with healthy immune systems but can cause widespread and severe illness in patients with weak or faulty immune systems.

* platelets (PLATE-lets) are tiny disk-shaped particles within the blood that play an important role in clotting.

The primary goal of treating immune deficiencies is to prevent infections. Although it is a good idea for some people who have immune deficiencies to avoid contact with people who have infections, this is not always practical. Many patients take daily medication to prevent certain infections, and patients with antibody deficiencies may receive regular doses of the immunoglobulins they lack. People who have HIV or AIDS take combinations of drugs to keep the virus from making more copies of itself and destroying more T cells. Bone marrow * transplantation, to replace the absent or poorly functioning immune system cells of the affected person, is necessary for some patients with severe immune deficiencies, such as SCID. Prompt recognition and treatment of infections, including opportunistic infections, is essential.

* bone marrow is the soft tissue inside bones where blood cells are made.

ich habe einen Bericht im TV gesehen, dass Lebertran generell sehr gesund sein soll.

Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

deltasone in den usa ohne rezept

Im Laufe des Seminartages wurde mir klar, dass mich in den nächsten Wochen wohl ein harter und steiniger Weg erwartet.

Doch durch das Seminar voller Motivation und mit meinen CD`s im Gepäck machte ich mich wieder 200 km auf den Heimweg und hörte mir sogar noch in der Nacht eine der CD`s an.

Am nächsten Tag wurden sofort sämtliche „Schädlinge“ aus Kühlschrank und Küchenregalen verbannt und gezielt eingekauft.

Im Laufe der ersten Woche kam dann die erste positive Überraschung. Die radikale Umstellung auf Gemüse, Salat, Puten- und Hähnchenfleisch und die Verbannung sämtlicher Süßigkeiten und zuckerhaltigen Produkte gelang mir ohne jeglichen Probleme. Nach jeder Nacht in der ich die CD anhörte, hatte ich am nächsten Tag das Gefühl noch motivierter zu sein.

Die zweite Überraschung trat dann zwischen 2. Und 3. Woche ein. Seitdem kann ich sogar im Supermarkt vor Regalen mit Cola, Schokolade, Chips etc. stehen bleiben und diese mir sogar anschauen und zwar nur anschauen, wo ich früher sofort zugegriffen habe.

Zu den Osterfeiertagen habe ich Besuch erwartet und aus diesem Grund 2 Fl. Cola eingekauft, die allerdings nicht getrunken wurden. Ich sehe tgl. diese Flaschen bei mir in der Wohnung und sie stehen immer noch.

Einen solchen Effekt und Veränderung in der Kürze der Zeit hätte ich nicht erwartet und auch nicht für möglich gehalten.

Das einzigste was ich bisher aufgrund einer Erkrankung mit OP noch nicht umsetzen konnte und durfte, ist Sport. Dies wird wohl noch einige Wochen in Anspruch nehmen.

Umso erstaunlich ist das Ergebnis nach 5 Wochen .

Gewichtsabnahme: 15 Kg (jawohl richtig gelesen); Reduzierung meines Insulinbedarfes auf die Hälfte; Reduzierung meiner Medikamente gegen Bluthochdruck um ein drittel.

Ich fühle mich jetzt bereits deutlich fitter, wohler und bemerke eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.

Ihnen Hr. Kaufmann recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Herr Matthias Gritz schrieb am 07.04.2015 um 09:19 Uhr:

Hallo Herr Kaufmann, ich bin sehr froh bei Ihrem Seminar am 08.11.14 dabei gewesen zu sein. Inzwischen habe ich ("Trommelwirbel-Tusch") 25 KG abgenommen !!

Unglaublich aber wahr. Ich fühle mich so wohl wie seit langem nicht mehr. Die Schallgrenze einer "Zweistelligen Gewichtszahl" nähert sich in Riesenschritten und ist in 5 KG - "Entfernung" erreicht.Das schaffe ich, davon bin ich überzeugt. Mineralwasser in allen Variationen ist mein Lieblingsgetränk geworden, aber nicht weil ich muß, sondern weil es mir schmeckt.

Obst und Gemüse dürfen nicht in meiner Reichweite sein, sonst greife ich mit Appetit zu. Jedem der Gewichtsprobleme hat würde ich empfehlen an Ihrem Seminat teilzunehmen.

Danach ändert sich das ganze Leben zum Positiven; man nimmt nicht nur ab, sondern man wird fit, man wird wacher und Tatendurstiger. Die Haut wird frischer, die Gesundheit viel besser, bei mir Labortechnisch und Kreislaufparameter (EKG-Blutdruck) schwarz auf weis nachgewiesen, übrigends auch bei meinem Kumpel und Freund der bei Ihrem Kurs mit dabei war, hat sich alles ebenso verbessert. Das ist Fakt und kein Zufall. Wir beide machen weiter und freuen uns jetzt endlich mal wieder unsere Schnürsenkel von oben sehen zu können, war lange her- ein kleiner Scherz, aber wahr.

Gerne würde ich von Ihnen noch einige Flyer bzgl. Abnehmkurse bekommen. Meine Mission wird sein, andere Gewichtgeplagte von Ihnen Herr Kaufmann und ihrer äußerst wichtigen Hypnose zu überzeugen. Nochmals herzlichen Dank. Mit lieben Grüßen

Frau A. L. schrieb am 01.04.2015 um 09:01 Uhr:

Frau Andrea Köhler schrieb am 28.12.2014 um 11:51 Uhr:

Halli Hallo Herr Kaufmann!

Ich dachte grade, nachdem ich Sie gestern zufällig getroffen habe, es ist dringend mal wieder ein Zwischenbericht fällig!!

Aaaaaaalso, nach dem Abnehmseminar vom 21.09.2013 habe ich bis heute (nachdem ich mir gestern mal endlich eine gescheite Waage gekauft habe und nicht mehr mit so nem Billig-Dings rummache, das bei 10mal draufstehen, 10 unterschiedliche Werte zeigt. )hammermäßige 42,3 kg abgenommen!! Es ist unglaublich aber zwischenzeitlich JOGGE ich.

Und noch unglaublicher (und mein allerschönstes Weihnachtsgeschenk!) ist: ich muß keine Blutdrucktabletten mehr nehmen! Ich mußte seither 2 am Tag nehmen, davon eine mit Entwässerungs-Zeugs. NIX MEHR . Mein Mittelwert ist bei 117 zu 70 . Besser geht nicht!! Allerliebste Grüße Andrea Köhler

Frau Sandra Schmitt schrieb am 25.11.2014 um 15:25 Uhr:

Daß ich meine Ernährung umstellen kann, wusste ich von vielen anderen (und gescheiterten) Versuchen. Aber mit welcher Leichtigkeit das nun geht, ohne ständig das Gefühl zu haben, daß man auch etwas verzichtet. erstaunt mich wirklich. Was mich aber noch mehr erstaunt ist, wie gerne ich inzwischen Sport mache. Ich hielt mich immer für einen sehr unsportlichen Typ, daß war wohl aber auch eine, der berühmten Ausreden. Inzwischen gehe ich leidenschaftlich gerne zum Sport, meist 4-5 mal die Woche, jedoch niemals weniger als 3 mal.Und ich merke wie ich dadurch richtig energie tanke, ich bin fitter und aktiver im Alltag, nicht mehr so träge wie in der Zeit als ich mich als unsportlich betitelte.

Ich habe inzwischen 8,2kg abgenommen. Und das trotz einiger Aussetzer wie Kuchen und Burger (die ich mir aber bewusst gegönnt habe). Es fiel mir nie schwer nach so einem "Aussetzer" wieder die Finger von Zucker und ungesunden Kohlenhydtraten zu lassen, es ist inzwischen einfach Normalität.

was ich auch erstaunlich finde ist, daß ich seit dem Seminar tatsächlich nur Wasser trinke, obwohl ich doch immer der Meinung war mir schmeckt kein Wasser und deshalb nur light Limonaden getrunken habe.

Ich danke Ihnen, daß die mir die Augen geöffnet haben und mir einen so einfachen Weg zur Traumfigur gezeigt haben!

dosierung deltasone salbe

11,8 – Laufen, Jogging ca. 12 km/h

13,5 – Laufen, Jogging ca. 14 km/h

7,0 – Tennis, Badminton, Squash

7,5 – Mannschaftssport (z.B. Fußball, Handball, Volleyball, Basketball)

8,0 – Kampfsport (z.B. Boxen, Karate, Kickboxen, Kung Fu)

8,0 – Wintersport (z.B. Skifahren, Snowboarden)

3,0 – Andere Sportart – sehr geringe Belastung

4,5 – Andere Sportart – geringe Belastung

6,0 – Andere Sportart – mittlere Belastung

7,5 – Andere Sportart – hohe Belastung

9,0 – Andere Sportart – sehr hohe Belastung

Quelle der MET-Werte: Compendium of Physical Activities (unterstützt durch die Arizona State University und dem National Cancer Institute)

Um den Leistungsumsatz zu berechnen, wird zunächst der MET-Wert der jeweiligen Aktivität mit der Stundenanzahl multipliziert:

8 Stunden Schlaf = 8 x 0,95 = 7,6

8 Stunden Arbeit (Bürojob) = 8 x 1,5 = 12

4 Stunden passive Freizeit = 4 x 1,2 = 4,8

3 Stunden aktive Freizeit = 3 x 2,0 = 6

1 Stunde Sport (Aerobic) = 1 x 6,5 = 6,5

Jetzt werden die Ergebnisse addiert und anschließend durch 24 Stunden geteilt:

Summe = 7,6 + 12 + 4,8 + 6 + 6,5 = 36,9 : 24 Stunden = 1,54

Das Ergebnis wird nun in die folgende Formel eingebaut:

deltasone rezeptfrei kaufen wo

Nimmst Du Bioxyn einen Monat ein, kennst Du die für Dich hilfreiche Dosierung. Der erreichte Verlust an Körpergewicht motiviert zum Beibehalten der bewussten Ernährung. Gleichzeitig verleihen die pflanzlichen Inhaltsstoffe der Kapseln Deinem Körper zusätzliche Energie. Müdigkeitsgefühle während des Tages verschwinden. Zudem animiert der Energieschub zu sportlichen Betätigungen, die Dich Deinem Traumkörper näherbringen.

100% natürliche Inhaltsstoffe

100% natürliche Inhaltsstoffe

Ebenso wie die Probandinnen überzeugt uns Bioxyn durch seinen Mehrfacheffekt und die gute Verträglichkeit. Da ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen, existieren kaum gesundheitliche Nebenwirkungen. Speziell das schonende Abnehmen führt zu langfristig positiven Ergebnissen. Es verhindert den Jo-Jo-Effekt. Dieser beschert den Betroffenen im Anschluss an eine Diät eine erneute Gewichtszunahme. Bioxyn enthält ausschließlich hochwertige Komponenten. Erst nach einer Prüfung im Fachlabor gibt der Hersteller das Nahrungsergänzungsmittel zum Verkauf frei. Damit vereint es Sicherheit, Verträglichkeit und Effizienz.

Die Inhaltsstoffe von Bioxyn basieren in der Wirkung auf natürlichen Pflanzenextrakten. Dazu gehören:

Safran-Extrakt: Safran zählt zu den gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen, die schonend das Hungergefühl dämpfen. Gleichzeitig bewirkt er eine Steigerung der Vitalkräfte, sodass Dein Körper von einem Energieschub profitiert.

Feigenkaktus-Extrakt: Der Extrakt des Feigenkaktus vereint mehrere positive Effekte. Beispielsweise senkt er den Blutzuckerspiegel. Automatisch spürst Du weniger Hunger, ohne Dich abgeschlagen zu fühlen. Eine positive Wirkung auf die körperliche Regeneration entsteht. Nimmst Du zeitgleich Gewicht ab, entsteht keine Beeinträchtigung Deiner Gesundheit.

Ingwer-Extrakt: Ingwer zählt zu den gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen, da er vitalisierende Stoffe enthält. Der in Bioxynenthaltene Extrakt aktiviert den Stoffwechsel und unterstützt die Gewichtsabnahme. Zu seinen positiven Eigenschaften gehört die Beschleunigung des Fettabbaus. Dabei nimmt das äußerliche Körperfett ebenso ab wie die im Organismus befindlichen Fettzellen. Durch den Ingwer-Extrakt kommt es zu der raschen Gewichtsreduzierung und Erfolgserlebnissen.

Bockshornklee-Extrakt: Bockshornklee unterstützt den Körper bei der Fettverbrennung. Dadurch steigen die Erfolge bei der Gewichtsabnahme. Gleichzeitig fördert der Inhaltsstoff den Muskelaufbau. Folglich strafft er das Gewebe und unterstützt das Beseitigen der Cellulite.

Bitterorange-Extrakt: Die Bitterorange hemmt auf natürliche Weise den Appetit. Sie sorgt dafür, dass Du weniger Nahrung aufnimmst, ohne dass der Körper hungert. Zusätzlich entsteht durch die Ingredienz eine erhöhte Wärmeproduktion. Sie vermehrt die Kalorienverbrennung.

Grüntee-Extrakt: Grüner Tee senkt die Cholesterinwerte. Diese geraten während des Gewichtsverlusts oft aus dem Gleichgewicht. Durch ihre Regulierung verbessert sich auf lange Sicht Deine Lebensqualität. Ebenso wirkt sich der Extrakt positiv auf das Fettgewebe aus, was dessen Verlust beschleunigt.

L-Tyrosin: Der Inhaltsstoff dämpft das Hungergefühl und setzt Energie im Leib frei. Aus dem Grund erhöht sich Deine körperliche Aktivität. Die Bewegung setzt im Gehirn Glückshormone frei, sodass sich Deine Motivation steigert. Demnach hilft das L-Tyrosin dabei, die Nahrungsumstellung und die damit verbundene Gewichtsreduzierung durchzuhalten.

Der Hersteller empfiehlt, bei der Einnahme von Bioxyn auf eine Diät zu verzichten. Vielmehr achtest Du auf eine fettfreie und ausgewogene Ernährung. Die Anwendung der Präparate gestaltet sich unkompliziert und intuitiv. Die länglichen Kapseln trägst Du bequem in der Handtasche bei Dir. Dadurch nimmst Du sie problemlos an Deiner Arbeitsstelle ein. Am Tag konsumierst Du zwei der Supplemente, jeweils früh und mittags vor einer Mahlzeit. Du schluckst sie unzerkaut mit Flüssigkeit – als empfehlenswert gilt Mineralwasser – herunter. Für Anfänger lohnt es sich, die Dosierung zunächst auf eine Kapsel am Tag zu begrenzen. Du testest zunächst die Wirkung des Nahrungsergänzungsmittels auf Deinen Körper.

Entstehen keine Missempfindungen, steigerst Du die Dosis. Keinesfalls nimmst Du innerhalb von 24 Stunden mehr als zwei Kapseln ein. Durch ihre vitalisierende Wirkung führen sie bei abendlichem Konsum unter Umständen zu Einschlafschwierigkeiten. Durch Bioxyn profitierst Du von folgenden Vorteilen:

Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen;

keine Wirkung auf chemischer Basis, sodass kaum Nebenwirkungen bestehen;

kein klassischer Appetitzügler, vielmehr eine Hilfe zur Nahrungsumstellung;

reduziert den Hunger schonend im Magen-Darm-Trakt;

aufgrund der Darreichungsform leicht einzunehmen;

deltasone in den usa ohne rezept

Ihre vielen guten Tipps habe ich mir sehr zu Herzen genommen und seither achte ich auch viel besser auf meine Ernährung und ausreichend Bewegung.

Durch Ihre Abnehmhypnose verspüre ich überhaupt keinen Appetit mehr auf die süßen und fetthaltigen Dickmacher. Das hat mir sehr geholfen!!

Frau Sabine Schwotzer schrieb am 14.09.2012 um 13:34 Uhr:

Ich wollte endlich wieder in meine Klamotten passen.

Durch die Doppelbelastung von Beruf und Familie kam ich nur sehr selten zum Sport und auch meine Ernährung war sehr einseitig. Die Pfunde wurden immer mehr.

Dann habe ich mich bei dem Abnehmseminar angemeldet um mit der Hilfe von Herrn Kaufmann wieder zu meinem Idealgewicht zu gelangen.

Mit viel neuem Wissen und richtig guten Tipps habe ich das Seminar sehr motiviert verlassen. Seither halte ich mich sehr diszipliniert an alle Regeln gehalten und bin schon die ersten 7 Kilos los. Danke.

Frau Bärbel Schmidt schrieb am 04.09.2012 um 10:13 Uhr:

Endlich kann ich wieder anziehen, was ich will. :)

Ich habe vieles über mich selbst verstanden und was ich jahrelang unwissend falsch gemacht hatte. Jetzt klappt das Abnehmen fast schon spielerisch. Woche für Woche 1-2 Kilo weniger, obwohl ich leckere Sachen esse! :))

Mein Selbstwertgefühl ist seit Ihrem Seminar durch die Hypnose enorm gestiegen und ich kann jetzt Dinge machen, die ich mich vorher nie getraut hätte. Danke für diese Lebensbereicherung! :)

Ganz liebe Grüsse Bärbel Schmidt

Frau Faty Y. schrieb am 02.09.2012 um 18:13 Uhr:

Wir ware 4Frauen udn habn da Seminar Abnehmen durch Hüpnose von Jochen Kafumann im letzte Jahr besucht.Alle 4 habe toll abgenomme.Toll fand ich auch die vielen Komblimente aus meine Umfeld.Seitdem ich nun 14Kilo abgenommen hab, passe mir auch meine alden Sachen wider.Ich hab mir viele neue Klamotten gekauft.Ich zieh nun gern bunte Klamotten an und ich trag Tops.Das war früher ein Grauen für mich, wegen meine kräftige Oberarme.Jetzt bin ich wieder schlank und fühl mich wohl!Die Hüpnose war schön endspannend und tut sehr gut! :-)

Frau Diana U. schrieb am 01.09.2012 um 08:59 Uhr:

Sie haben mir zu einem positiven Lebensgefühl verholfen. Endlich mag ich mich selbst wieder. Ich brauche kein Essen als Ersatz mehr und fühle mich besser. Meine Hosen werden immer weiter!! Klasse, es hat bei mir Klick gemacht! LG Diana

Frau Sabine Kunz schrieb am 26.08.2012 um 16:47 Uhr:

Durch das Seminar zum abnehmen bin ich 14Kilo leichter geworden. Ich habe mein Wunschgewicht erreicht und bin selbstbewusster geworden. Vielen herzlichen Dank!